Aktuell

Wasserzähler von GELSENWASSER unauffällig

Informationen zu den Medienberichten zum Thema Wasserzähler

Nachdem in mehreren Städten entdeckt wurde, dass neue Wasserzähler mit Keimen besiedelt waren, hat GELSENWASSER für die eigenen Zähler ein Prüfprogramm aufgelegt.

„Die von uns eingesetzten Zähler sind bisher nicht auffällig geworden. Wir lassen derzeit jüngst eingebaute Zähler in sensibleren Einrichtungen überprüfen. Die zuständigen Gesundheitsämter sind informiert. Außerdem erarbeiten wir gegenwärtig ein zusätzliches Programm, mit dem wir sicherstellen wollen, dass auch in Zukunft nachweislich einwandfreie Zähler eingesetzt werden“, erläutert Dr. Dirk Waider, Vorstand der GELSENWASSER AG, die gegenwärtige Situation. „Wir nehmen die Erkenntnisse aus Hamburg, Köln und den anderen Städten zur Grundlage unseren Umgang mit den Zählern zu überprüfen.

Die GELSENWASSER AG unterhält eine staatlich anerkannte Prüfstelle zur Eichung von Wasserzählern. Betreut und überwacht wird die Prüfstelle in hygienischer Hinsicht von der Westfälischen Wasser- und Umweltanalytik GmbH. Gemeinsam wird mit großer Sorgfalt darauf geachtet, dass bei den Arbeiten alle Anforderungen an die Hygiene eingehalten werden. Durch Kontrollanalysen wird ergänzend sichergestellt, dass bei GELSENWASSER einwandfreie Wasserzähler installiert werden. Der in anderen Städten vereinzelt in Zählern gefundene Keim Pseudomonas aeruginosa ist ein Krankheitserreger, der für abwehrgeschwächte Menschen zu einer Belastung werden kann.  

  • SERVICE-POINT