MENU
CORONA-BEDINGTE ÄNDERUNGEN!

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir – aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie – derzeit leider keine Führungen in den Wasserwerken anbieten können.

Sollten Besichtigungen – hoffentlich bald – wieder möglich sein, dann erst einmal nicht mit den sonst üblichen Gruppengrößen. Auch die Zahl der Termine sowie der Sonderprogramme wird dann reduziert sein.

Und: Bis auf Weiteres können wir keine Kindergarten-Gruppen empfangen und auch keine Führungen in den Wasserwerken an der Ruhr anbieten.

Sollten Sie Interesse an Werksführungen haben, notieren wir aber gerne Ihren Besichtigungswunsch und informieren Sie, sobald wir mit diesem Teil der Öffentlichkeitsarbeit wieder starten können.
 

Wie kommt das Wasser in den Hahn?
Führungen für Schülerinnen und Schüler

Woher kommt unser Wasser? Und wie wird das Wasser eigentlich so sauber, dass wir es trinken können? Das und vieles mehr können Kinder und Jugendliche im Wasserwerk hautnah erleben. 

Und wie sieht sie aus – so eine Führung? Los geht’s mit einer Einführung in das Thema Wasser – für unsere jungen Besucher in spielerischer Form. Und danach machen wir uns auf große Entdeckungsreise im Gelände des Wasserwerks.

  • Zielgruppe: Schüler/-innen der Primar- und Sekundarstufe sowie Jugendgruppen mit Begleitung
  • Teilnehmerzahl: 10 bis 16 (größere Schulklassen [max. 26 Lernende und zusätzlich 2 Lehrende] werden aufgeteilt und erhalten getrennt voneinander, aber zeitlich parallel einen Einblick in die Welt des Trinkwassers)
  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • Termine nach Voranmeldung: Im Wasserwerk Haltern montags bis freitags in der Zeit von 9–16 Uhr. In den anderen Wasserwerken sind derzeit leider keine Veranstaltungen möglich. Interessierte Gruppen können uns aber gerne im Wasserwerk Haltern besuchen.

Hier geht’s zur Anmeldung!

Das 1x1 des Trinkwassers
Fortbildungen für Lehrer und Erzieher

Sie planen Projekte zum Thema Wasser oder wollen erleben, wie die graue Theorie im Wasserwerk zu einem echten Erlebnis wird? GELSENWASSER bietet Erziehern und Lehrern die Möglichkeit, sich vor Ort ein Bild von der Trinkwasserversorgung zu machen. Neben dem Hintergrundwissen vermitteln wir Ihnen auch, wie wir das Wissen alters- und themenspezifisch an Kinder und Jugendliche weitergeben.

  • Zielgruppe: Erzieher/-innen im Kindergartenbereich, Lehrer/-innen der Primar- und Sekundarstufe sowie Betreuer/-innen in der Kinder- und Jugendarbeit (in Gruppenstärke)
  • Teilnehmerzahl: 10 bis 16
  • Dauer: ca. 2,5 Stunden
  • Termine im Wasserwerk Haltern nach Vereinbarung

Hier geht’s zur Anmeldung!

Sonderprogramme für Schülerinnen und Schüler

Richtig spannend für die jüngeren Besucher sind auch unsere Sonderprogramme. Corona-bedingt können wir allerdings bis auf weiteres in den Wintermonaten und in den Schulferien nur folgendes Programm anbieten:

Wasserdetektiv

Auf den Spuren von Freddy Flutsch, dem GELSENWASSER-Tropfen, geht es bei der Ausbildung zum Wasserdetektiv vom Stausee bis zum Wasserhahn. Nach einer spielerischen Einführung in die Trinkwasserversorgung werden im Wasserwerk riesige Sandkästen, tiefe Brunnen und starke Pumpen gesucht. Nach bestandener Prüfung winkt allen Wasserdetektiven ein Detektiv-Ausweis.

  • Zielgruppe: Schulklassen im Primarbereich sowie Kindergruppen im Alter von 7 bis 10 Jahren mit Begleitung
  • Teilnehmerzahl: 10 bis 16 (bei größeren Gruppen [max. 26 Lernende und zusätzlich 2 Lehrende] sind – je nach Termin – 2 Veranstaltungen parallel möglich)
  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • Termine: im Wasserwerk Haltern nach Vereinbarung – in den Schulferien sowie in der Zeit von November bis Februar

Hier geht's zur Anmeldung!

 

Ihre Ansprechpartnerin

Anja Polti

Schulkontakt

 02364 103-336