MENU
Nutzen Sie unsere Trinkwasseranalyse!
Sie fragen sich, was genau in Ihrem Trinkwasser enthalten ist?

Schauen Sie nach und nutzen Sie unsere Trinkwasseranalyse. Einfach Wohnort auswählen und schon bekommen Sie eine Jahresanalyse zum Download oder eine Detailanalyse.

Zur Trinkwasseranalyse

Nichts davon gehört ins Trinkwasser

Von einer Industriegesellschaft mit über 80 Millionen Einwohnern bleibt auch das Wasser nicht unbeeindruckt. Allen Umweltschutz-Gesetzen zum Trotz gelangen zu jeder Zeit Schadstoffe in Bäche, Flüsse und Seen aber auch ins Grundwasser. Egal, ob perfluorierte Tenside, Biozide, Arzneimittel oder Hormone - nichts davon gehört ins Wasser. Dennoch ist es Fakt, dass kleinste Mengen dieser und anderer Stoffe im Wasser zu finden sind, ja sogar im Trinkwasser nachweisbar sind.

Viele Stellen hinter dem Komma nachweisbar

Die immer modernere Analytik ist heute in der Lage, Milliardstel Gramm einer Substanz pro Liter Wasser nachzuweisen. Was früher nicht messbar war und deshalb mit „Null“ bewertet wurde, hat heute einen Messwert. Die Null von früher gibt es nicht mehr. Technologisch gibt es bis heute kein bezahlbares Verfahren, welches alle nachweisbaren Spuren vollständig eliminiert. Allenfalls ist eine Minimierung möglich.

Altmedikamente in den Hausmüll

Was müssen wir tun?
Allen Umweltschutz-Gesetzen zum Trotz gelangen zu jeder Zeit Schadstoffe in Bäche, Flüsse und Seen aber auch ins Grundwasser. Diese Stoffe machen GELSENWASSER selbst in kleinsten Mengen große Sorgen!

Daher sollte sich die Aufmerksamkeit auf die Stoffe selbst und ihre Anwendung richten. Grundsätzlich plädiert GELSENWASSER hier für eine konsequente Anwendung des Verursacherprinzips. Das bedeutet, dass die Verursacher einer Verunreinigung für die Kosten der Beseitigung aufkommen müssen. Vor diesem Hintergrund sind, unter anderem, folgende Fragen zu stellen. Dürfen Stoffe zugelassen werden, wenn bereits klar ist, dass sie für das Wasser problematisch sind? Ist es richtig, Medikamente zuzulassen ohne zu prüfen, ob und wie sie sich nach der Entsorgung verhalten? Solche und weitere Fragen stellt GELSENWASSER den Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft. Gleichzeitig gibt das Unternehmen auch Informationen heraus, für das richtige Verhalten der Kundinnen und Kunden im Umgang mit Medikamenten und anderen wassergefährdenden Stoffen.