MENU
Gelsenwasser News https://www.gelsenwasser.de de_DE GELSENWASSER AG Wed, 23 Jan 2019 17:20:57 +0100 Wed, 23 Jan 2019 17:20:57 +0100 TYPO3 EXT:news news-921 Mon, 21 Jan 2019 15:00:00 +0100 Thermografie-Aktion verlängert unternehmen/presse/presse-einzelansicht/news/thermografie-aktion-verlaengert/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bday%5D=21&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=1&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=28710e9a7161fcd15d7a150b1ded2970 Wärmeverluste sichtbar machen Der Winter ist erst spät durchgestartet, doch nun können die Fachleute optimal mit ihren Wärmekameras arbeiten, sobald es dunkel wird. Mithilfe einer Thermografie lassen sich Wärmelecks an Wohnhäusern einfach identifizieren. Durch diese dringt oft wertvolle Wärme nach außen. Undichte Fenster, fehlende oder schlechte Dämmung von Außenwänden und Heizkörpernischen oder am Dach: Nur wer die energetischen Schwachstellen kennt, kann sein Wohnhaus effizient sanieren. Dafür fertigt ein Thermograf mit einer speziellen Kamera Außenaufnahmen an, die zeigen, welche Gebäudeteile zu viel Energie nach draußen lassen.

Jetzt Sparpotenziale aufdecken!

Gelsenwasser bietet die Gebäudethermografie zum Festpreis an, für Kunden sogar zum Sonderpreis. Die Komfort-Thermografie mit mindestens sechs Wärmebild-Aufnahmen vom Haus erhalten Kunden für 175 Euro (für 1 bis 4 Wohneinheiten) – inklusive Info-Mappe mit energetischer Einschätzung der Gebäudehülle und telefonischer Beratung. 

Anmeldungen für die Thermografie-Aktion sind noch bis zum 28. Februar 2019 unter www.gelsenwasser.de/thermografie. Dort gibt es auch weitere Informationen. Bei Fragen hilft das Gelsenwasser-Energieberaterteam (Tel. 02591 24-400), E-Mail: energieberatung(at)gelsenwasser.de.

Lüdinghausen, 21. Januar 2019

]]>
Presse
news-911 Fri, 11 Jan 2019 00:00:00 +0100 Mobil mit Ökostrom: Gelsenwasser weiht öffentliche Ladesäule am Schalker Sportpark ein unternehmen/presse/presse-einzelansicht/news/mobil-mit-oekostrom-gelsenwasser-weiht-oeffentliche-ladesaeule-am-schalker-sportpark-ein/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bday%5D=11&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=1&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=642699288879432228db82fc96e3c0de Jeder Fahrer eines Elektrofahrzeugs kann ab sofort die Ladesäule am Schalker Sportpark in Gelsenkirchen nutzen und Ökostrom tanken. Gelsenwasser hat dort heute eine öffentliche Ladestation eingeweiht: „Der stark frequentierte Standort hier inmitten der Stadt ist ideal, um den Bedarf und die Akzeptanz zu testen“, so Thorsten Watermeier, Projektleiter E-Mobilität bei Gelsenwasser.

Als Erster lud heute Martin Rinke vom Schalker Sportpark als überzeugter „Umsteiger“ sein eigenes E-Hybrid-Auto: „Es wird Zeit, dass sich beim Ladesäulen-Angebot mehr tut – da kommt das Engagement von Gelsenwasser zur richtigen Zeit. Wir freuen uns sehr, dass unsere Besucher jetzt ihr Fahrzeug komfortabel vor der Tür laden können, während sie selbst beim Sport auftanken.“

Die Bezahlung an der Ladesäule ist auf zwei Arten möglich: Beim sogenannten „Ad-hoc-Laden“ bezahlen E-Mobilisten mit Paypal, EC- oder einer Kreditkarte. Beim vertragsgebundenen Laden kann sich der Fahrer mit sämtlichen Karten der diversen Anbieter autorisieren.

Mehr Informationen zu E-Fahrzeugen und Laden

Wer sich für E-Mobilität interessiert, findet unter www.gelsenwasser.de vielfältige Informationen über passende Fahrzeuge, Ladetechnik und öffentliche Förderungen. Eine entsprechende Wallbox und Ökostrom für das Laden zu Hause bietet das Gelsenkirchener Unternehmen ebenfalls an.

Gelsenwasser setzt selbst im Betriebsalltag immer mehr Elektrofahrzeuge ein. Aktuell sind es 19 Fahrzeuge an verschiedenen Betriebsstandorten, für die alte Dieselfahrzeuge ausgemustert wurden. 23 weitere E-Autos sind bereits bestellt, geladen werden sie an 17 eigenen Wallboxen. Die Erfahrungen mit den Autos und der Ladetechnik fließen direkt in die Kundenberatung mit ein.

Gelsenkirchen, 11. Januar 2019

Bild zum Download
BU: Nahmen gemeinsam die Ladesäule am Schalker Sportpark in Betrieb: Martin Rinke vom Schalker Sportpark (r.) und Gelsenwasser-Projektleiter Thorsten Watermeier.

]]>
Presse
news-909 Thu, 10 Jan 2019 00:00:00 +0100 GELSENWASSER verschiebt die Wassergrenze in Gelsenkirchen unternehmen/presse/presse-einzelansicht/news/gelsenwasser-verschiebt-die-wassergrenze-in-gelsenkirchen/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bday%5D=10&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=1&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=9fb85c2571fea8b340817f1f799c55b2 Umstellung erfolgt am 16. Januar 2019 Gelsenwasser ändert die sogenannte Wassergrenze in Teilbereichen der Stadtteile Feldmark und Bulmke-Hüllen in Gelsenkirchen. Der Bereich des Wasserwerks Haltern wird nach Süden ausgeweitet und ersetzt dort das Trinkwasser aus dem Ruhrwasserwerk Essen. Dies gilt für die Trinkwasserversorgung von ca. 15.000 Kunden über etwa 2.300 Hausanschlüsse.

So ändern sich die Versorgungsbereiche:

  • Feldmark
    Zwischen dem Schwarzbach im Südwesten und der Bahntrasse sowie dem Stadtgarten im Nordosten wurde bisher Essener Wasser verteilt. Nun erhält dieser Bereich Trinkwasser aus dem Wasserwerk Haltern.

  • Bulmke-Hüllen
    Bisher erhalten die Bereiche nördlich der Güterbahnlinie / Ostfriedhof und westlich des Sellmannsbachs Halterner Wasser. Nach der Umstellung liefert das Wasserwerk Haltern auch in alle Straßenzüge östlich des Sellmannsbachs und südlich der Güterbahnlinie bis zum ehemaligen Gelände des Schalker Vereins einschließlich der Straße „Exterbruch“.

Detaillierte Straßenlisten inklusive aller Hausnummern und eine Karte gibt es auf der Gelsenwasser-Homepage unter
https://www.gelsenwasser.de/wasser/trinkwasserqualitaet/trinkwasseranalyse/ sowie unten auf dieser Seite.

Die Umstellungsarbeiten bereitet der Gelsenwasser-Netzbetrieb sorgfältig vor. Trübungen durch unbedenkliche mineralische Teilchen im Trinkwassernetz sind nicht zu erwarten. Wenn Kunden dennoch Störungen bemerken, bittet Gelsenwasser, diese unter Telefon 0209 708-660 zu melden.

Was ändert sich für die Trinkwasserkunden?


In den Bereichen, die neu mit Wasser aus dem Wasserwerk Haltern versorgt werden, bleibt der Wasserdruck nahezu unverändert.

Sowohl das Trinkwasser aus dem Werk Essen als auch aus dem Werk Haltern hat eine gute Qualität und entspricht natürlich den strengen Vorgaben der Trinkwasserverordnung. Es kann für alle Zwecke im Haushalt verwendet werden, auch zur Zubereitung von Babynahrung. Wir kontrollieren das Trinkwasser täglich und weit umfangreicher, als es die Trinkwasserverordnung vorschreibt.

Das Trinkwasser aus dem Ruhrwasserwerk Essen hat den Härtegrad ‚weich‘, das Wasser aus dem Wasserwerk Haltern hat den Härtegrad ‚mittel‘. Für die Kunden, die nun Halterner Wasser bekommen, ist der Härtegrad also höher. Das Waschmittel und das Reinigungsmittel für die Spülmaschine sollten entsprechend den Herstellerangaben auf der Packung dosiert werden. Auch die Einstellungen zur Wasserhärte an den Haushaltsgeräten sollten angepasst werden.
Die Trinkwasseranalyse für Wasser aus dem Wasserwerk Haltern finden Kunden im Internet unter https://www.gelsenwasser.de/wasser/trinkwasserqualitaet/trinkwasseranalyse/

Bei Fragen rund um die Wasserqualität können sich die Kunden an die Mitarbeiter im Kundenservice-Center in Recklinghausen wenden: Telefon 0800 19 999 10 (kostenlos, Mo-Fr 7–19 Uhr, Sa 8–16 Uhr).

Dem Trinkwasser auf der Spur im Wasserwerk Haltern

Für alle, die wissen wollen, wie das Trinkwasser in Haltern aufbereitet wird und bis in die Haushalte gelangt, bietet Gelsenwasser Bürgerführungen im Wasserwerk an. Die nächsten Führungen finden am 20. Februar und am 21. März 2019 jeweils um 14 Uhr statt. Für Familien mit Kindern im Grundschulalter öffnet das Wasserwerk in den Osterferien am 25. April 2019 um 14 Uhr seine Pforten. Eine Anmeldung ist erforderlich. Bitte schreiben Sie eine E-Mail an anja.polti(at)gelsenwasser.de oder rufen Sie an unter Telefon 02364 103-336. Führungen für Gruppen sind auf Anfrage ebenfalls möglich.

Gelsenkirchen, 10. Januar 2019


Hintergrund-Information Wassergrenze

Innerhalb des im Erdboden verlegten Gelsenwasser-Trinkwassernetzes verläuft eine „Grenzlinie“, entlang der die vorhandenen Armaturen (Schieber, Klappen) geschlossen sind. Diese Linie definiert die Wassergrenze. Südlich dieser Linie wird mit Wasser aus den Ruhr-Wasserwerken (in Gelsenkirchen aus Essen) versorgt, nördlich mit Wasser aus dem Wasserwerk Haltern.
Ursache für die Umstellung ist: Die Wasserwerke an der Ruhr werden seit einigen Jahren mit weiteren Aufbereitungsstufen ausgestattet und die Kapazitäten der Werke optimiert. Das Wasserwerk in Bochum-Stiepel wurde stillgelegt. Das Wasserwerk Essen (WGE) liefert deshalb eine größere Menge Trinkwasser nach Bochum. Um diese Menge auszugleichen, hat Gelsenwasser das Versorgungsgebiet des Wasserwerks Haltern in den letzten Jahren schrittweise nach Süden ausgeweitet.


Hinweis zur Karte „Wassergrenze Gelsenkirchen“

Bitte bei Veröffentlichung unbedingt diesen Quellnachweis angeben:
„Geobasisdaten © Land NRW, Bonn (www.bezreg-koeln.nrw.de)“

Straßenliste

]]>
Presse
news-900 Wed, 19 Dec 2018 00:00:00 +0100 So machen Sie Ihre Wasserrohre winterfest unternehmen/presse/presse-einzelansicht/news/so-machen-sie-ihre-wasserrohre-winterfest/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bday%5D=19&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=12&tx_news_pi1%5Byear%5D=2018&cHash=62c43a8848df39bb5271270a55e9c7e6 Tipps um Wasserohre und Wasserzähler vor Frost zu schützen Wenn das Thermometer deutlich unter den Gefrierpunkt sinkt, erlebt mancher eine böse Überraschung: Unzureichend geschützte Wasser-Anschlussleitungen, -installationen und -zähler frieren ein und müssen aufgetaut oder sogar ausgetauscht werden. Solche Frostschäden müssen nicht sein!

Gelsenwasser empfiehlt:

  • Halten Sie in Kellerräumen Türen und Fenster geschlossen. Ersetzen Sie zerbrochene Scheiben, dichten Sie Türen zusätzlich ab. Eine alte Decke kann da noch gute Dienste leisten.
  • Schützen Sie Wasserleitungen, Ventile und Wasserzähleranlagen, zum Beispiel mit Schaumstoff, Holz- oder Glaswolle. Dies ist besonders wichtig, wenn Anlagen außen in Schächten liegen.

Sollte es dennoch zu Einfrierungen kommen, ist der Fachmann gefragt. Für defekte Hausinstallationen ist Ihr Installateur zuständig. Bei Schäden an Wasserzählern hilft Gelsenwasser: Rufen Sie bitte die für Sie zuständige Störungsstelle an.

Hier finden Sie die Telefonnummern.

Jetzt Video ansehen: Frostschutz für den Wasserzähler

]]>
Presse