Digitaler Wasserzähler

Was ist neu?

Ihr digitaler Wasserzähler

Zukunftsweisende Zählertechnik

Digitalisierung ist heutzutage unabdingbar, wenn es um Effizienz, optimierte Prozesse und nachhaltige Lösungen in der Wasserwirtschaft geht. Gelsenwasser hat gemeinsam mit den Partnern Kamstrup und Physec eine neue, zukunftsweisende Ablesetechnik entwickelt – bestehend aus einem digitalen Wasserzähler mit exakter Ultraschallmessung sowie sicherer Datenübertragung per Funk. Diese Kombination ist bisher einzigartig!

Flyer zum digitalen Wasserzähler

Informationspflichten fernauslesbare Wasserzähler

Features digitaler Wasserzähler

  • Einsatz bewährter Messtechnik mit langer Lebensdauer bei Batterie, Display und Gehäuse
  • Datenübertragung unter Einhaltung von Datenschutz und Datensicherheit
  • Datenverfügbarkeit auch an schwer zugänglichen/tief liegenden Stellen wie Schächten und Kellern
  • Optimierung des Ablese- und Abrechnungsprozesses durch höhere Datenqualität und automatisierte Nachvollziehbarkeit
  • Möglichkeit für zusätzliche Kundendienstleistungen (Stichtagsablesungen, Verbrauchsvisualisierung)
  • Möglichkeit zur schnellen Erkennung von Wasserverlusten im Wassernetz mithilfe von Alarmmeldungen über Leckagen
  • Möglichkeit zur Automatisierung von Verbrauchsprognosen und Netz-Monitoring
Vorteile des digitalen WasserzählersVorteile des digitalen Wasserzählers

Umsetzung im Dreiergespann

Das dänische Unternehmen Kamstrup hat den Wasserzähler konzipiert. Der Hersteller von Systemlösungen für intelligente Energie- und Wassermessung hat langjährige Erfahrungen mit dem Bau statischer Wasserzähler. Für den digitalen Wasserzähler liefert Kamstrup mittels Ultraschall eine zuverlässige und kostengünstige Messung. Um größtmöglichen Datenschutz und Datensicherheit bei der Zählerauslesung zu gewährleisten, ist der IoT-Spezialist PHYSEC mit an Bord. PHYSEC kombiniert für die Sicherheit die Vorteile des Funknetzes LoRaWAN mit TLS-Verschlüsselung. Seit 2020 wurde das LoRa-Netz in Gelsenkirchen als Referenz weiter ausgebaut. In der Emscherstadt startet ab Sommer 2022 auch der Rollout für die digitale Zählerlösung.

Der Zähler

Das Herzstück einer digitalen Wasserversorgung ist der elektronische Zähler. Die Kunden erhalten exakte und stichtagsgenaue Abrechnungsdaten – ohne den Zähler noch selbst ablesen zu müssen. Der im Projekt zum Einsatz kommende Ultraschall-Wasserzähler flowIQ® 2200 ist zusätzlich mit einer akustischen Leckage-Erkennung vor dem Hausanschluss bis zur Versorgungsleitung ausgestattet.

Der Datenschutz wird von mehreren Ebenen abgedeckt. Der Zähler berücksichtigt die datenschutzrechtlichen Bestimmungen der EU bis hin zu allen bundeslandspezifischen Datenschutzgesetzen. Jeder Zähler erhält einen eigenen individuellen Schlüssel (Individual-Key), welcher zusätzlich nochmals verschlüsselt ist.

Die Funktechnik

Die intelligenten Messgeräte sind im Bereich der kritischen Infrastruktur wie der Wasserversorgung besonders sensibel. Daher bringt PHYSEC mit seiner speziellen TLS-Verschlüsselungstechnologie höchste Datensicherheit in die eingesetzte Funktechnik LoRaWAN. Damit entspricht die Datenübertragung sogar den Vorgaben des Bundesamts für Sicherheit und Informationstechnik (BSI) für Smart Meter Gateways im Energiebereich. Dieses Verfahren ist inzwischen in Deutschland patentiert worden.
Der Einsatz ist bisher einzigartig für die Datenübertragung bei Wasserzählern in Deutschland!

Datenblatt zum digitalen Wasserzähler von Gelsenwasser

So funktioniert der digitale Wasserzähler.So funktioniert der digitale Wasserzähler.

FAQ

Sicher haben Sie viele Fragen zu den neuen Wasserzählern. HIer haben wir für Sie einigen Fragen und Antworten bereit gestellt.

Warum stellt Gelsenwasser auf digitale Wasserzähler um?

Wir haben uns das Ziel gesetzt, eine digitale, nachhaltige Lösung mit Zusatzfunktionen für die Ableseprozesse im Wasserbereich zu entwickeln.
Mit dem neuen digitalen Wasserzähler lassen sich Ablesefehler vermeiden. Dadurch werden die Abrechnungsprozesse effizienter und wirtschaftlicher. Auf der Kundenseite ist keine Aktion mehr erforderlich – Gelsenwasser ruft den Zählerstand zu einem Stichtag automatisch per Funk ab.

Wie robust ist der digitale Wasserzähler?

Der neue Zähler ist als verschleißfreier, batteriebetriebener Zähler sehr langlebig. Auch die Batterie hat eine Einsatzdauer von mindestens 12 Jahren. Der Zähler arbeitet zuverlässig und misst den Wassergebrauch auch bei geringem Durchfluss sehr exakt.

Wie funktioniert der digitale Wasserzähler?

Die Durchflussmessung erfolgt über Ultraschall und ist damit sehr genau.
Über die digitale Anzeige direkt am Zähler kann jederzeit der aktuelle Zählerstand abgelesen werden.
Der Zähler enthält ein Funkelement, das über das Funknetz LoRaWan verschlüsselt einmal im Jahr den Zählerstand an Gelsenwasser übermittelt.
Er erhält Strom über eine Batterie, die eine Lebensdauer von mindestens 12 Jahren hat.

Wie funktioniert die Übermittlung des Zählerstands an Gelsenwasser?

Der Zähler enthält ein Funkelement, das über das Funknetz LoRaWAN den Zählerstand verschlüsselt und damit sicher an Gelsenwasser übermittelt. Das geschieht einmal im Jahr, wenn wir den Zählerstand abrufen.

Ist die Übertragung des Zählerstands sicher?

Der von Gelsenwasser eingebaute digitale Wasserzähler ist der erste Wasserzähler, der mit demselben BSI-Standard (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik), wie er auch für die Energiewirtschaft im Messstellenbetriebsgesetz für ein Smart-Meter-Gateway vorgeschrieben ist, produziert wurde. Die Übertragung des Zählerstands erfolgt per Funk mit BSI-konformer WAN-Security nach BSI-TR-03116-3 mit patentierter TLS-Verschlüsselung über LoRaWAN.

Mehr über den Sicherheitsstandard TLS über LoRaWAN gibt es bei unserem Partner Physec.

Welche Vorteile hat der digitale Wasserzähler für Sie als Kundin/als Kunde?

Sie brauchen für die Ablesung nichts mehr zu tun, es kommt auch kein Mitarbeitender mehr zur Ablesung zu Ihnen. Wir fragen den Zählerstand für die Jahresabrechnung automatisch zu einem Stichtag per Funk ab.

Entstehen den Kundinnen und Kunden Zusatzkosten durch den digitalen Wasserzähler?

Nein. Wie bisher sind die Kosten für den Wasserzähler inkl. Wechsel über den Grundpreisanteil in den jährlichen Wasserkosten abgedeckt. Es gibt keine extra Rechnung für den neuen Zähler bzw. den Zählerwechsel.

Wie ist der zeitliche Ablauf bei der Einführung der digitalen Wasserzähler?

Im Rahmen der gesetzlich geforderten Turnuswechselungen werden die mechanischen Zähler gegen die digitalen Zähler nach und nach in unserem Versorgungsgebiet ausgetauscht. Start des Rollouts ist im Sommer in Gelsenkirchen.

Ihre Ansprechpartner

Janis Halbach

Asset Management

Heidrun Becker

Leiterin Presse & Medien