MENU

Projekte in öffentlichen Gebäuden

Die Gemeinde Hüllhorst in Ostwestfalen-Lippe setzt in Sachen Wärmeversorgung auf GELSENWASSER. Dort betreuen wir alle öffentlichen Gebäude, 22 an der Zahl, haben die technische, wirtschaftliche und organisatorische Verantwortung. Dort wird zum Beispiel die Abwärme aus einer Biogas-BHKW-Anlage für die Wärmeversorgung eines Schulzentrums genutzt. 

Auch in Hille in Ostwestfalen-Lippe wird auf GELSENWASSER gesetzt. Insgesamt 27 Gebäude der öffentlichen Hand werden dort von uns in Sachen Wärmeversorgung betreut. Unser Augenmerk liegt auf Technik, Wirtschaftlichkeit und Organisation. Dort wurde unter anderem eine thermische Solaranlage auf einer Turnhalle gebaut.

Die Schüler in Hamminkeln lernen im Warmen – für das Schulzentrum hat GELSENWASSER einen Nahwärmebund mit Hallenbad, zwei Turnhallen und zwei Schulgebäuden realisiert. Dazu wurden Wärmeerzeugungs- und Wärmeverteilanlagen inklusive einer BHKW-Anlage (20 kWel)  geplant und gebaut. Deren Betrieb und Steuerung liegt heute in unseren Händen.  

In Linnich im Kreis Düren betreut GELSENWASSER die Wärmeversorgung für alle öffentlichen Gebäude. Das sind 38 Liegenschaften, bei denen unsere Experten für die Technik, Wirtschaftlichkeit und Organisation verantwortlich sind. Dazu haben wir Planung, Bau und Betrieb einer BHKW-Anklage (20 kWel) und einer hocheffizienten Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung im Hallenbad Linnich übernommen. 

In Meerbusch haben wir gemeinsam mit unseren Partnern einen Nahwärmeverbund an einem Schulzentrum erstellt. GELSENWASSER übernahm die dezentralen Wärmeerzeugungsanlagen in einer Musikschule und einem Jugendtreff. Unsere Fachleute haben dafür Planung, Bau und Betrieb der Wärmeerzeugungsanlage auf Holzpellets-Basis (300 kW) realisiert.

Projekte in privaten Gebäuden

Im Marienstift in Alpen werden alte, kranke, hilfs- und pflegebedürftige Menschen stationär und ambulant betreut, versorgt, gepflegt und auf ihrem letzten Weg begleitet. Äußerst verantwortungsvolle Aufgaben – die Mitarbeiter müssen sich nicht nur aufeinander, sondern auch auf alles andere verlassen können. Unter anderem auf eine optimale Wärmeversorgung! Wir haben diese mit zwei BHKW-Anlagen (2x20 kWel) für das Marienstift geplant, den Bau übernommen und sichern heute Betrieb und Steuerung der Wärmeerzeugungsanlagen inklusive Warmwasserbereitung.

Ihre Ansprechpartner

Erwin Abramsky

Energieberatung

 02591 24-246
Bernd Horstmann

Energieberatung

 02591 24-245