KGE - Kommunale Gasspeichergesellschaft Epe mbH & Co. KGGronau

Kurzbeschreibung

Die Geschäftstätigkeit der KGE umfasst die Planung, die Errichtung, die Umrüstung, den Bau und den Betrieb eines Kavernenspeichers für Erdgas in Epe zur Sicherung der Energieversorgung. Die Gesellschafter der KGE haben sich frühzeitig die Nutzungsrechte für vier Kavernen (S83 bis S86) am Standort Gronau-Epe (Regierungsbezirk Münster, Kreis Borken) bei der Salzgewinnungsgesellschaft Westfalen gesichert.

Der Speicherbetrieb der Kavernen wurde planmäßig zum 01.10.2012 (S83), zum 01.10.2013 (S84), zum 01.10.2014 (S85) und zum 01.10.2015 (S86) aufgenommen. Die vier Salzkavernen haben ein nutzbares Arbeitsgasvolumen von ca. 205 Mio. m³, eine maximale Einspeicherleistung von ca. 150.000 Nm³/h sowie eine maximale Ausspeicherleistung von ca. 525.000 Nm³/h aufweisen. Die kaufmännische Betriebsführung der KGE erfolgt durch Gelsenwasser.

Allgemeine Informationen

2007
2007
6.000.000,00 EUR
Amtsgericht Coesfeld, HRA 6017

Handelnde Personen

Antje Unger
Technischer Geschäftsführer
Werner Zurnieden
Kaufmännischer Geschäftsführer

Gesellschafterstruktur

25,00 %
Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) , Dortmund
25,00 %
GELSENWASSER AG , Gelsenkirchen
25,00 %
MET Germany Holding GmbH , Frankfurt
12,50 %
Energie- und Wasserversorgung Mittleres Ruhrgebiet GmbH (ewmr) , Bochum
12,50 %
Stadtwerke Essen AG , Essen

Ansprechpartner

Alina Ahrens
Beteiligungsmanagement - Energiewirtschaft
GELSENWASSER AG
+49 209 708-1864