Informationen für Kunden

Ihr Trinkwasser - auf einen Blick

Qualität des Trinkwassers

Seit über 135 Jahren stellt Gelsenwasser rund um die Uhr Trinkwasser zur Verfügung. Im Jahr 2022 hat die GELSENWASSER AG 215,6 Mio. m³ Trinkwasser geliefert.
Wir führen regelmäßige Analysen durch, um die Qualität kontinuierlich entsprechend der „Verordnung über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch“ (Trinkwasserverordnung – TrinkwV) sicherzustellen.

Die Jahresanalyse für das Trinkwasser an Ihrem Wohnort bzw. Standort finden Sie auf hier unserer Webseite. Dort gibt es zusätzlich noch weit umfangreichere Detailanalysen mit Erläuterungen.

Trinkwasseranalyse: Welche Stoffe sind im Wasser?

Unser Trinkwasser – Inhaltsstoffe und Wasserhärte

Die Inhaltsstoffe des Trinkwassers unterscheiden sich in den von uns versorgten Kommunen je nach Herkunft aus dem liefernden Wasserwerk. Einige wichtige Inhaltsstoffe sind z. B. Mineralien.
Um das Waschmittel für Ihre Waschmaschine und die Spülmaschine richtig zu dosieren, ist die Wasserhärte wichtig. Ebenso wichtig sind die korrosionschemischen Parameter für die Auswahl der geeigneten Installationsmaterialien durch Installateur*innen.

Die Menge der im Wasser gelösten Calcium-Ionen bestimmt den Härtebereich des Wassers. Calcium ist neben weiteren Mineralien natürlicher Bestandteil der Erdkruste und somit auch des Trinkwassers.

  • Härtebereich weich: weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht ca. 60 Milligramm/Liter (mg/l))
  • Härtebereich mittel: 1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht ca. 60 bis 100 mg/l)
  • Härtebereich hart: mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (über ca. 100 mg/l)

Grundsätzlich gilt der Härtebereich “weich” für alle Kund*innen, die mit Wasser aus den Wasserwerken an der Ruhr versorgt werden. Der Härtebereich “mittel” gilt für die Kund*innen, die mit Wasser aus dem Wasserwerk Haltern und aus dem Wasserwerk Niederbusch (Linnich) versorgt werden.

Welche Wasserhärte hat Ihr Leitungswasser?

Wasseraufbereitung und Wasserwerke

Bei der Wassergewinnung und -aufbereitung setzen wir möglichst naturnahe Verfahren sowie modernste Aufbereitungsmethoden ein, wie es vor Ort sinnvoll und notwendig ist.
Informationen zur Wasseraufbereitung in den Wasserwerken und zu den uns zuliefernden Wasserwerke erhalten Sie hier.

Der Trinkwasserpreis

Wir bieten Ihnen eine zuverlässige Versorgung und gute Qualität zu einem angemessenen Preis. Der Trinkwasserpreis für Haushaltskunden und Kleingewerbe setzt sich aus dem fixen Grundpreis je nach Zählergröße und dem variablen Arbeitspreis je nach der abgenommenen Wassermenge zusammen.

Der Trinkwasserpreis ist im ganzen Gelsenwasser-Versorgungsgebiet (mit Ausnahme von Linnich und Issum) einheitlich. Er liegt seit 1. Juli 2022 bei 2,0737 Euro je Kubikmeter (1.000 Liter) und bei monatlich 13,64 Euro je Hauswasserzähler (Qn10).

Ein Liter Trinkwasser kostet also ca. 0,002 Euro pro Liter (0,2 Cent).

Alle Informationen zu aktuellen Preisen, den Preisbestandteilen und der Preisfindung gibt es unter Unsere Trinkwasser-Preise.

Wasserverbrauch

Ein sorgsamer Umgang mit der Ressource Wasser ist wichtig, um auch zukünftig Trinkwasser in guter Qualität und ausreichender Menge zur Verfügung zu haben und die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten. Daher sollte Wasser weder verschwendet noch über ein unvermeidliches Maß hinaus verschmutzt werden. Wichtig: Keine Abfälle und Arzneimittel im Abwasser (Toilette) entsorgen, Reiniger sehr sparsam verwenden.

Wie viel Trinkwasser nutzen Bürger*innen durchschnittlich täglich?

  • 125 l/Person/Tag in 2022 (lt. BDEW Bundesrepublik Deutschland)
  • 133 l/Person/Tag in 2022 (Versorgungsgebiet GELSENWASSER AG)

Wenn Sie wissen wollen, wieviel Wasser Sie selbst täglich gebrauchen, testen Sie gern unseren Wasserverbrauchsrechner

Wasserverbrauch berechnen

 

Was wir für nachhaltige Trinkwasserversorgung tun

Versorgungsgebiet

Unser Versorgungsgebiet erstreckt sich vom Münsterland über das Ruhrgebiet bis ins Rheinland. Insgesamt versorgen wir über 2,5 Millionen Menschen, Kleingewerbe und Industrie mit Trinkwasser direkt über unsere Wasserwerke (s. Liste) oder indirekt über benachbarte Wasserversorger.
In diesen Kommunen erhalten Sie direkt Trinkwasser von uns:
Altenberge, Ascheberg, Bergkamen, Billerbeck, Bönen, Castrop-Rauxel, Datteln, Drensteinfurt, Fröndenberg, Gelsenkirchen, Haltern am See, Hattingen, Havixbeck, Herne, Herten, Issum, Kamen, Linnich, Lüdinghausen, Marl, Menden-Halingen, Nordkirchen, Oer-Erkenschwick, Olfen, Recklinghausen, Selm, Senden, Sprockhövel, Unna, Waltrop, Warendorf-Hoetmar, Welver, Werl und Werne.
Alle Informationen zu unseren Wasserwerken und Versorgungsgebieten gibt es unter Trinkwasser: Versorgungsgebiete

 

Optimieren der Wasser-Infrastruktur

Wir investieren jährlich ca. 30 Mio. € in den Ausbau und die Erneuerung des Trinkwassernetzes und in den sicheren Betrieb.

Die Wasserverluste in unserem Netz sind gering: Sie liegen in unserem Gesamtnetz bei ungefähr 3 %, der Bundesdurchschnitt beträgt 8-10 % (lt. BDEW). Auch niedrige Rohrschadenszahlen tragen zu geringen Wasserverlusten bei. Im Wassernetz betrug die Dauer ungeplanter Versorgungsunterbrechungen 2022 5,5 min pro Hausanschluss.

Ressourcenmanagement

Neben möglichst naturnahen Verfahren bei der Wassergewinnung und -aufbereitung engagieren wir uns seit Jahrzehnten für den vorbeugenden Gewässer- und Bodenschutz.
Mehr dazu unter Nachhaltigkeit beim Team blau-grün

Störung melden

Wir sind 24/7 erreichbar

Störung Trinkwasserversorgung melden

Sie haben eine Störung in der Wasserversorgung festgestellt, zum Beispiel einen Rohrbruch, eine Trübung oder einen Druckabfall? Das Team blau-grün ist rund um die Uhr im Einsatz um Störungen zu beheben.

 

Einfach Postleitzahl oder Ort eingeben.