Energiemonitoring für Legenschaften und Anlagen als B2B-Lösung von Gelsenwasser

Für Kommunen und Unternehmen

Energiemonitoring für Liegenschaften

Verbrauchstransparenz und Kostenkontrolle für Liegenschaften

Mehr Verbrauchstransparenz und bessere Kostenkontrolle für Liegenschaften - unser „GELSENWASSER-Monitor“ hilft Kommunen und Unternehmen, den Energieverbrauch von Gebäuden nachhaltiger zu managen und CO2-Emissionen zu verringern. 
Die Energiemanagement-Software bietet umfassende Funktionen, um die Energieeffizienz zu steigern, den Energieverbrauch zu optimieren und die CO2-Emissionen im Gebäudesektor mittel- und langfristig zu senken. 

Kosten- und Emissionsstruktur mit KI überblicken

Dazu bietet unser Spezialisten-Team alles aus einer Hand an – vom Aufbau des LoRaWAN über die Begehung der Liegenschaften, die Hardware-Beschaffung bis hin zu Integration und Schulung der Software.
Die Leistungsstarke Software wertet Lastgangdaten mit Künstlicher Intelligenz (KI) aus und erkennt so zeitnah Anomalien, die Liegenschaftsbetreibende unentdeckt sehr viel Geld kosten können. 
Dashboards lassen sich individuell konfigurieren und in bereits vorhandene Internetseiten einbinden. Versorgungstarife und Emissionsfaktoren der Energieträger können einfach hinterlegt werden. So bekommen Verantwortliche einen Überblick über die Kosten- und Emissionsstruktur des Portfolios.  
 

Vorteile auf einen Blick

Benchmarking → Vergleich Ihrer Verbräuche mit Referenzgebäuden

Anomalie-Erkennung → KI-gestützte Identifizierung von ungewöhnlich hohen Verbräuchen

Messen & Validieren → Effektivität von Sanierungsmaßnahmen nachvollziehen

Kostenfunktion → Detaillierte Analyse der Energiekosten

Emissionen → Transparenz über CO2-Emissionen Ihrer Gebäude

Berichtsfunktion → Individuelle Berichte für Ihr Portfolio

Alarm-Funktion → Benachrichtigung bei Schwellenwertüberschreitungen

Dashboards → Ansprechende Visualisierung Ihrer Energiedaten
 

Energiemanagement optimieren mit den folgenden Funktionen

Der GELSENWASSER-Monitor ein innovatives Tool um den Energieverbrauch von Liegenschaften zu optimieren. Hier erklären wir die acht wichtigsten Funktionen des Monitors: 

01Benchmarking

Bereinigen Sie Ihre Verbräuche um z.B. Quadratmeter Ihrer Gebäude oder um die anwesenden Personen im Büro und vergleichen sich gegen Referenzgebäude und ihr übriges Portfolio

02Anomalie-Erkennung

Ein KI-Modell analysiert täglich die Lastgangdaten Ihrer Liegenschaften. Fallen auf Basis von historischen Daten, saisonale Effekten, Wetterdaten und Feiertagen hohe Verbräuche auf, werden diese als eine Verbrauchsanomalie erkannt und der Nutzer kann entsprechende Maßnahmen ergreifen.
 

03Messen & Validieren

Sie führen Sanierungen an Ihren Gebäuden durch oder installieren eine PV-Anlage und möchten die realisierten Einsparungen nachvollziehen? Legen Sie ein Projekt an und das System berechnet einen Referenzlastgang, der den Verbrauch darstellt, der ohne die Maßnahme stattgefunden hätte. Die Differenz aus Referenzlastgang und gemessenen Lastgang stellt die realisierten Einsparungen dar.
 

04Kostenfunktion

Hinterlegen Sie die Versorgungstarife Ihrer Gebäude im Gelsenwasser-Monitor und analysieren Sie von Stunden- bis zu Monatsbasis die Energiekosten für das jeweilige Gebäude.

05Emissionen

Hinterlegen Sie z.B. CO2-Emissionsfaktoren und wenden diese auf Ihre Lastgangdaten an. So bekommen Sie einen schnellen Überblick, in welchem Gebäude die größten Emissionen anfallen.
 

06Berichtsfunktion

Sie möchten in regelmäßigen Abständen Personen über den Energieverbrauch oder Energiekosten informieren, die nicht den Gelsenwasser-Monitor nutzen? Erstellen Sie auf Basis der Analyse-Funktionen individuelle Berichte für Ihr Portfolio oder informieren über den Erfolg von Sanierungsmaßnahmen.

07Alarm-Funktion

Legen Sie Schwellenwerte fest und lassen sich informieren, sobald der Schwellenwert überschritten wurde. 

08Dashboards

Erstellen Sie individuelle Dashboards oder eine Vorlage und wenden diese auf all Ihre Gebäude an. Auf einen Blick sehen in einer ansprechenden Oberfläche, wie sich der Energieverbrauch, die Emissionen oder die Kosten in einem definierten Zeitraum verändert haben.

Ihr Ansprechpartner

Moritz Kröger

Energieprojekte und -innovationen

Benjamin Schminke

Energieprojekte und -innovationen